Kempten macht Museum

Am 6. März 2017 kamen 120 sehr engagierte, interessierte Bürger/innen ins Alpin-Museum, um sich an der Stadtexpedition zu beteiligen: Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Thomas Kiechle stellte Dr. Christine Müller Horn vor, wie das Kempten-Museum derzeit geplant wird: Als offenes, barrierefreies Haus, das keine Eintrittsgelder erhebt und Stadtgeschichte in Themenräumen erlebbar macht.

Carolin Keim lud danach ein, sich an sechs moderierten Tischen mit verschiedenen Fragen und der konkreten Suche nach Gegenständen fürs Museum zu beschäftigen. Die Antworten, die wir an allen Tischen sammeln konnten, finden Sie > HIER.

Wir fragten – und fragen weiterhin  (über eine Ideen-Mail würden wir uns sehr freuen!):

1 Stadtraum Kempten
Welche Orte machen Kempten für Sie aus?
Was gehört zum Kemptener Heimat- und Lebensgefühl?
Wir suchen Gegenstände, die für Sie Ihre persönliche „Heimat“ verkörpern! Was haben Sie für Ideen? An wen dürfen wir uns wenden?

2 Leben in Kempten
Wie wohnt Kempten? Hinterlassen Sie uns, woher Sie kommen, wie sie leben und mit wievielen Personen Sie zusammenleben!
Was machen Kemptener/innen als Ausgleich zur Arbeit in Ihrer Freizeit?
Wir suchen aktuelle Gegenstände und historische Objekte zu Wohnen, Leben und Gesundheit in Kempten.
Wen dürfen wir besuchen, um Fotos vom Wohnzimmer zu machen?

3 Politik in Kempten
Wie verändert sich Kempten akutell durch den Zuzug von geflüchteten Menschen?
Wo wird Politik in Kempten gemacht?
Wir suchen aktuelle Gegenstände und historische Objekte zu politischem Engagement, Protesten, Alltagsleben in Kriegszeiten in Kempten. Was haben Sie für Ideen? An wen dürfen wir uns wenden?

4 Glauben in Kempten
Nach welchen Werten und Idealen leben Sie?
An was glauben die Kemptener/innen heute? Hat sich Ihr Glaube verändert?
Wir suchen persönliche „Glaubensdinge“, die Halt und Orientierung geben oder die von der Überwindung von Glaubensdingen erzählen. Was haben Sie für Ideen? An wen dürfen wir uns wenden?

5 Wirtschaft in Kempten
Welche Wirtschaftszweige und Produkte prägen Kempten heute?
Haben Sie den Eindruck, dass Textil hier noch eine Rolle spielt? Und welche könnte das sein?
Wir suchen Produkte, die Sie als kempten-spezifisch empfinden. Was haben Sie für Ideen? An wen dürfen wir uns wenden?

6 Wir sind Kemptener
Ab wann ist man Kemptener/in?
Welche Veranstaltungen und Feiertage gehörten zum Kemptener-Sein dazu?
Wir suchen persönliche Dinge, die für Sie zum Kemptener-Sein dazugehören. Was haben Sie für Ideen? An wen dürfen wir uns wenden?

Fotos: Achim Crispien (c) 2017