Altstadthaus

Im Altstadthaus fanden von November 2016 bis März 2017 monatlich interaktive Denkrunden statt. Verena Gropper (Referentin der Akademie Kinder philosophieren München) moderierte Diskussionen zu Themen wie Heimat, Erinnerung, Werte und Zukunft. Bei allen Denkrunden, zu denen jedesmal öffentlich eingeladen wurde, die jedoch meist in kleinen, intensiven Kreisen stattfanden, ging es darum, philosophische Fragen näher zu beleuchten und konkret zu überlegen, wie eine Übertragung auf das künftige Kempten-Museum möglich sein könnte.
Am Tag nach der jeweiligen Denkrunde hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit, die Essenz der Denkrunden künstlerisch-kreativ weiterzuverfolgen. Vier Kulturschaffende boten dazu den jeweiligen Rahmen an: Maria Busch (Kreatives Schreiben zum Thema “Heimat”), Johanna Hartmann (Theaterpädagogische Arbeit zu “Erinnerungen”), Daniel Rauch (Installationen zum Thema “Werte der Stadt Kempten”) und Claudia Jinczek (Malerei zur “Zukunft der Stadt”).

Flyer